Frauenhaus in Sambia (2016-2019)

Im Jahr 2015 wurde unser Club auf das Frauenhaus in der zweitgrößten sambischen Stadt Kabwe aufmerksam und unterstützt seit Anfang 2016 das Projekt.

Um Frauen einen sicheren Ort zu bieten, wurde von i+m NATURKOSMETIK BERLIN im Jahre 2014 der gemeinnützige Verein „Frauenhäuser für Afrika e.V.“ gegründet, Land erworben und das Frauenhaus gebaut, das kontinuierlich erweitert wird – zum Beispiel auch um einen Gemüsegarten.

Hier finden Frauen und Mädchen samt ihren Kindern Zuflucht vor tagtäglicher psychischer und physischer Gewalt. Die Arbeit vor Ort wird eigenständig von einem Team aus sambischen Frauen betrieben - durch diese eigenverantwortliche Struktur wird die Emanzipation und Selbstbestimmung der Frauen gestärkt. Der Verein will den Anstoß für eine Frauenhaus-Bewegung in Sambia und ganz Afrika geben. In Zukunft könnte auf diesem Konzept basierend ein ganzes Dorf entstehen.

2018 erwarb i+m noch angrenzendes Grundstück, auf dem ein Waisenhaus und eine Schule errichtet wurden. Im Januar 2019 begann das Schuljahr für 70 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.
Im Frauenhaus selbst wurden stärkere Strukturen eingeführt, zur klaren Abgrenzung der Aufgaben jeder einzelnen Frau. Dazu gehören auch individuelle Beratungsgespräche, die den Frauen den Schritt in eine gewaltlose Zukunft ermöglichen sollen.
Um die Nachhaltigkeit dieses Projektes nachweisen zu können, ist es ein Tracking in Planung. In regelmäßigen Abständen soll die Situation jeder einzelnen Frau überprüft werden. So soll verhindert werden, dass aufgrund von Traumata oder Verhaltensmustern, die Frau wieder in eine Gewaltsituation zurückkehrt.

Spenden kommen dem Frauenhaus zugute und auch der Erlös aus dem Verkauf der i+m Kosmetikprodukte geht zu einem Teil an dieses und andere lokale Projekte.

Mehr Informationen unter https://iplusm.berlin/faire-initiativen/soziales-engagement/frauenhaus-sambia/

 

 


Top